Steir. Meisterschaften in Graz 28.-30.06.2019

30.06.2019

Am letzten Juni- Wochenende ging es in der Grazer Auster bei den Steirischen Langbahn-Meisterschaften nicht nur wegen des Wetters heiß her!

Zum krönenden Saisonabschluss nahmen Lilly Reisenauer und Alexander Jus am herausfordernden Kombinationsbewerb teil, und holten sich jeweils den Steirischen Meistertitel im Jahrgang 2010!

Bei dieser neuen Art des Steirischen Kindermehrkampfes wurden die Leistungen über 50m Schmetterling, 100m Brust, 100m Rücken, 200m Kraul sowie 200m Lagen zusammengewertet:

Lilly schwamm in einem eigenen Universum und schlug in fabelhafen Bestzeiten an, die nicht nur die steirische, sondern auch die (zumindest) österreichische Spitze bedeuten. Mit der Leichtigkeit einer jungen Nixe, der Kraftausdauer eines Megalodon und mit breitem Grinsen fegte sie durchs Wasser und versetzt vor allem mit ihrer Leistung über 100m Kraul ( 1:17,42 !!!) alle in Staunen!

Franziska Schmoll wagte sich über 400m Lagen und siegte in der Jugendklasse! Über 100m Brust und 200m Lagen wurden ihre Leistungen mit der Bronzemedaille belohnt.

Auch Dorottya Futo konnte sich 2 Bronzemedaillen erkämpfen. Über 100m und 200m Brust war sie jeweils die Schnellste im Jahrgang 2007 und verbesserte ihre alte Bestmarke deutlich!

Doppeltes Blech- Pech trotz tollen Leistungen hatte Eva Jus: sie setzt sich über 200m Rücken um 7 Hundertstel, und über 100m Rücken um 21 Hundertstel neben das Siegespodest. Als guten Trost freut sie sich über die erbrachten Richtzeiten für die Österr. Meisterschaften in Wels Ende Juli.

Knapp an die Richtzeit heran kam Franziska Winkler, die im letzten Jahr eine unglaubliche Leistungssteigerung zeigte und mit ihrer Freude und Motivation alle mitreißt! Sie erreicht 2x den guten 5. Rang in der Schülerklasse (100m, 200m Brust), und verbessert sich deutlich über 200m Kraul und 200m Lagen!

Einen guten Sprung nach vorne zeigten bei diesen Meisterschaften auch Manuel Kothgasser, dem vor allem in den Kraulbewerben jetzt einiges gelang, sowie Dominik Preis, der sich mit einigen deutlichen Bestzeiten ruhig selbst etwas mehr zutrauen könnte!

Rebecca Prenner musste sich bei diesen Meisterschaften ohne Bestzeiten mit einem 5. bzw. 7. Rang in der Juniorenklasse zufriedengeben. Eine verletzungsfreie Vorbereitungszeit wäre nächstes Mal von Vorteil!

Unter seinen eigenen Erwartungen blieb diesmal Daniel Url, der die Trainings jedoch immer erfolgreicher in den Arbeitsalltag einflechten kann. Er schafft 2 Langbahnbestzeiten über 50m Schmetterling und 100m Brust!

Sein Bruder Lukas Url, befindet sich gerade im Schulendspurt und schaffte dennoch mit gering gewordenen Trainingsaufwand einige persönliche Bestzeiten.

Die Saison endet hier für die meisten mit einem erfolgreichen Wettkampfwochenende und mit dem morgigen Abschlusstraining gehen dann auch die Aufbaugruppen in die Sommertrainingspause!

Weitere 4 Wochen trainieren dürfen diejenigen, die sich für die Österreichischen Meisterschaften qualifiziert haben! Eva und Dorottya, Franziska Winkler und Franziska Schmoll: viel Erfolg in Wels und bringt und ein breites Grinsen mit nach Hause!

SCHÖNEN SOMMER DER GANZEN MÜRZER SCHWIMMFAMILIE UND ALLEN, DIE DAS LESEN!!!!