Lilly!!! Silber bei den Österreichischen Jahrgangsmeisterschaften !!!

26.07.2021

Zum Saisonabschluss reiste eine kleine Delegation mit 3 Schwimmerinnen unseres Vereines nach St. Pölten um dort bei den Österreichischen Jahrgangsmeisterschaften ein sonniges Schwimmfest zu feiern.

Lilly Reisenauer (Jg. 2010) qualifizierte sich über 100 und 200m Freistil sowie über 100m Rücken für das Finale in der Altersklasse 11. Trotz großartiger Darbietung in den Vorläufen schaffte sie es, sich in den Endläufen nochmals deutlich zu steigern. Sie erreichte über 200m Freistil den 7. , und über 100m Rücken den 4. Rang.

Auf ihrer Lieblingsstrecke, den 100m Freistil, fetzte sie in 1:09,76 zu einer neuen Bestzeit und schmückte sich nach einem unglaublichen Zielsprint mit der Silbermedaille!

Im Jahrgang 2007, inmitten Österreichs Nachwuchselite, traten auch Eva Jus und Dorottya Futo auf die St. Pöltner Schwimmbühne und konnten wie immer für einige Überraschungen sorgen.

Nach ihrem Auftritt gaben beide ein Interview:

Eva: "Das Wochenende in St. Pölten war für mich ein lehrreiches, spaßiges Erlebnis. Ich durfte über 200m + 100m Freistil, und über die 100m Rücken an den Start gehen. Am besten erging es mir über die 100m Freistil, wo ich eine Langbahnbestzeit (1:06,12) schwimmen konnte. Bei den anderen Bewerben hatte ich mir mehr erhofft, jedoch bin ich glücklich, die Langbahnsaison nun abgeschlossen zu haben und freue mich auf die kurze Sommerpause und die darauf folgende Kurzbahnsaison. In der Zeit zwischen den Bewerben gab es leckere Mahlzeiten und jede Menge Spaß mit den anderen Aktiven und den Coaches."

Dorottya: "Die Österreichischen Meisterschaften in St. Pölten waren für mich gut gelungen, weil ich in 2 von 4 Strecken zu einer persönlichen Bestzeit geschwommen bin. Das Wetter hat auch immer gepasst. Besonders stolz bin ich auf die 100m Brust, wo ich den 10. Platz erreicht habe. Nicht zufrieden bin ich mit den 100m Delfin, da geht noch einiges mehr. Deshalb freue ich mich, wenn es nach der Pause auf der Kurzbahn weitergeht und ich neue Bestzeiten schwimmen kann!"

Und auch Coach Gerald resümiert erfreut: "Mit diesem Wettkampf verabschieden sich auch die letzten Schwimmheldinnen in die höchst verdiente Sommerpause. Mit vielen Bestzeiten und drei Finalteilnahmen und sogar einer Österreichischen Vizemeisterin kamen wir gestern abend müde und begeistert zugleich aus St. Pölten zurück. Es ist schon faszinierend, wie professionell schnell quer durch  ganz Österreich trainiert und geschwommen wird. Umso mehr muss man jede Platzierung, jede Leistung ja schon alleine die Qualifikation für diesen enorm stark besetzten Wettbewerb wertschätzen. Mich freut es enorm, dass wir seit Jahren immer wieder mit einer Mannschaft ein kleiner Teil dieser österreichischen Jahrgangsmeisterschaften sind. Sehr stolz und zufrieden geht es jetzt in eine kleine Pause. Wir wünschen euch allen schöne Ferien und einen erholsamen Urlaub, damit wir dann wieder mit Vollgas in eine neue Saison starten können. Euer Obmännchen, Geri!"